Sommer 1998

Der Kohlrabiapostel

Herbst 1998

Alles in Butter

Rohkost statt Schweinshaxe“ mit dieser Devise kämpft Resi Huber gegen das Übergewicht und für die Gesundheit ihres Ehemannes. Zu dessen Leidwesen findet sie hierbei Unterstützung beim Berger Sepp, einem alten Freund der Familie und überzeugten Vegetarier.Tochter Babsi ist verliebt in Peter Hager. Den Eltern allerdings gefällt er weniger gut. Aber da ist ja noch Tante Betty. Ob es ihr wohl gelingt Max Huber vor der Rohkost und Babsi vor einem ungeliebten Ehemann zu retten?

Es spielten:

Max Huber, Vater

Resi Huber, Mutter

Babsi Huber, Tochter

Betty Moser, Tante

Marie, Hausmädchen

Peter Hager, Freund v. Babsi

Sepp Berger, Kohlrabiapostel

zur Fotoshow

Peter Steidle

Karin Bollenbacher

Silke Rieken

Cordula Wehre

Edda Nagel

Jürgen Specker

Roland Widenhorn

Auch einem Pfarrer wächst manchmal die Arbeit über den Kopf, darum soll er zur Unterstützung einen Kaplan bekommen. Als nun plötzlich, statt des erwarteten einen Kaplanes zwei auftauchen ist die Verwirrung perfekt. Auch der trinkfreudige Mesner Schäufele und seine resolute Gattin tragen nicht  gerade dazu bei das Durcheinander zu lösen. Ob dies der „schlagfertigen“ Haushälterin Resi oder dem „temperamentvollen“ Hausmädchen Katrin gelingt?


Es spielten:

Pfarrer

Resi, seine Haushälterin

Kaplan

Herr Schäufele, Mesner

Frau Schäufele

junger Kaplan

Katrin, Hausmädchen

zur Fotoshow

Günter Meyer

Karin Bollenbacher

Peter Steidle

Roland Widenhorn

Cordula Wehre

Jürgen Specker

Edda Nagel