Sommer 1991

Die lustige Brautnacht

Herbst 1991

Die spanische Fliege

Rosel, die Tochter der Förster-Eheleute Sepp und Klara Waldner ist im heiratsfähigen Alter, jedoch durch ihre “besonder Art” noch ledig. Ferdinand Gimpel, der Nachbarssohn, welcher ebenfalls nicht alle Tassen im Schrank hat, kommt eines Tages zu den Waldners um über eine Paarung ihrer beiden Dackel nachzufragen.
Wie es kommen muss, verlieben sich die beiden auf Anhieb ineinander. Ferdi´s Anfrage wegen der Hunde, bzw. Vorsprache wegen der Tochter, geraten etwas durcheinander.
Das Aufgebot wird bestellt und der Brautunterricht findet statt. Hier hat der Dorfpfarrer keinen leichten Stand, denn neben den beiden Geisteskindern hat er es noch mit einem Brautvater zu tun, welcher lieber zum Stammtisch als in die Kirche geht.
Als schließlich die Hochzeit kommt stellt sich heraus dass das Brautpaar noch nicht aufgeklärt ist.
Um die Hochzeitsnacht zu retten, muss noch einmal der Dorfpfarrer einspringen, um buchstäblich in letzter Minute die notwendigen Instruktionen zu geben...

Es spielten:

Sepp Waldner,
Förster und Vater

Klara Waldner seine Frau

Rosel Waldner, Tochter

Ferdinand Gimpel,
Nachbarssohn

Dorfpfarrer

zur Fotoshow

Günter Meyer
 

Isold Idda

Doris Tessari

Roland Widenhorn
 

Erich Tessari

Die Familie Jucker hat sehr unterschiedliche Interessen. Während Vater Ludwig seine ganze Energie in seine Senffabrik steckt, ist Mutter Emma als Vorstandsmitglied im Verein “Verein zur Wiederherstellung von Sitte und Moral” tätig.
Als sich Tochter Paula in Rechtanwalt Fritz Gerber verliebt, wird es dramatisch. Da lässt Mutter Emma durch Bruder Eduard Burger und Schwager Alois Wimmer, beide ebenfalls im Sittenverein, dessen Vorleben durchleuchten. Auch hat sie bereits einen Mann für ihre Tochter ausgesucht, namlich Willi Läberle, dem Sohn einer Vereinskollegin.
Als sich Willi vorstellt, verliebt sich Cousine Wally, die Tochter von Bruder Eduard Burger, in diesen. Aber auch Vater Ludwig ist nicht erbaut über die Liebschaft, denn Rechtsanwalt Fritz Gerber führt einen Prozess gegen seine Senffabrik.
Doch Gerber ist ausgekocht und schafft Verwirrung; denn Vater Ludwig hatte vor mehr als 30 Jahren eine Liebschaft mit einer Tänterin, genannt “die sdpanische Fliege” und zahlte seither Alimente.

Es spielten:

Ludwig Jucker, Senffabrikent

Emma, seine Frau

Paula, deren Tochter

Eduard Burger, Bruder von Emma

Wally Burger, seine Tochter

Alois Wimmer,
Schwager von Emma

Fritz Gerber, Rechtsanwalt

Anton Tidemeyer,
Freund von Ludwig

Mathilde Läberle,
spanische Fliege

Willi Läberle, deren Sohn

Maie, Hausmädchen

zur Fotoshow

Michael Walser

Cordula Wehrle

Karin Bollenbacher

Günter Meyer

Doris Tessari

Helmut Zundel
 

Roland Widenhorn

Ernst Wilhelm
 

Isolde Idda
 

Uwe Setzer

Conny Friederichs